Verpachtungen

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten bietet in ihren Liegenschaften unterschiedlichste Räume für Pächter an.

Kloster Paulinzella: Gaststätte im Erdgeschoss des Jagdschlosses

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten mit Sitz in Rudolstadt/Thüringen verpachtet im Erdgeschoss des Jagdschlosses vom Kloster Paulinzella eine Gaststätte. Expose zur Gaststätte in Paulinzella

Das Jagdschloss mit Museum ist Teil der eindrucksvollen Klosteranlage Paulinzella, eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke in Thüringen. Seine kunstgeschichtliche Bedeutung, idyllische Lage im Rottenbachtal sowie verschiedene Veranstaltungen sind ganzjährig Anziehungspunkt zahlreicher Besucher. Die Pachtfläche umfasst insgesamt 150 m². Der Gastraum hat eine Größe von 78 m² und kann mit etwa 50 Plätzen eingerichtet werden. Hinzu kommt die Möglichkeit der Außenbewirtschaftung. Das Angebot kann mit einem Info-Shop oder dem Verkauf regionaltypischer Produkte ergänzt werden. Die Zusammenarbeit mit dem Museum und Kräutergarten vor Ort bietet sich an.

Die Verpachtung der Gaststätte wird auf Pachtbasis ausgeschrieben. Die Räume sind vollständig ausgestattet, ein Geschäftsbetrieb (ggf. auch saisonal) kann kurzfristig erfolgen. Das Exposé mit den Rahmenbedingungen des Standortes sowie den Grundlagen des Pachtverhältnisses kann eingesehen und angefordert werden. Für Fragen oder Objektbesichtigungen steht Ihnen die Verwaltung der Stiftung gern zur Verfügung. Interessenten mit attraktiven und langfristigen Konzepten richten ihre Bewerbung bitte an das Referat Bewirtschaftung und Liegenschaften.

Stiftung
Thüringer Schlösser und Gärten

Zentral- und Liegenschaftsverwaltung
Schloßbezirk 1
07407 Rudolstadt
T: 0 36 72 – 44 71 32
F: 0 36 72 – 44 71 39

E-Mail: stiftung@thueringerschloesser.de