Home | Kontakt | 
Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Kapellendorf

Wasserburg Kapellendorf, Landkreis Weimarer Land

 

Erfurtische Burganlage aus dem 14. Jh. mit Resten der romanischen Burg der Burggrafen von Kirchberg aus dem 12. Jh., mehrgliedrige Burganlage, umschlossen von einer äußeren Wehrmauer und einem Wassergraben, Wohnturm und Küchenbau

Der 833 erstmals urkundlich erwähnte Ort Kapellendorf liegt im gleichermaßen geschichtsträchtigen wie landschaftlich außerordentlich reizvollen Städtedreieck Weimar-Jena-Apolda; die imposante mittelalterliche Burganlage prägt ihn unübersehbar. Anders jedoch als zur Blütezeit ab der Mitte des 12. Jahrhunderts, ist es um Burg und Dorf herum heute beglückend ruhig, da die sich hier einst kreuzenden Fernhandelsstraßen längst einige Kilometer weiter weg sechsspurig asphaltiert verlaufen.

Die Chronik erzählt von armen Burgherren und der wohlhabenden Stadt Erfurt als Besitzer, von Raubrittern, deren gefürchtetes Nest die Burg zuzeiten war, von Goethe und seiner Frau Christiane, die bei den hiesigen Bauern einkauften oder von Friedrich Schiller, dessen Sohn hier lernte, seit die Burg zu einem Justiz- und Rentamt des Herzogtums Sachsen-Weimar bestimmt worden war. Immer wieder war die Burg auch Quartier für Militärs. So hatte sich im Oktober 1806 – nahe Kapellendorf kündigte sich die für Preußen verheerende Schlacht gegen Napoleons Truppen an – das preußische Hauptquartier niedergelassen. Später diente die Burg Reichswehrsoldaten als Kaserne – mit allen wüsten Folgen solchen Beschlags. Museal genutzt wird die Anlage seit einem halben Jahrhundert. Auch als Stätte für kleine Konzerte und kulturelle Veranstaltungen hat sich die Wasserburg etabliert.

Ihr heutiges großzügiges Erscheinungsbild verdankt sich Aus- und Umbauphasen vor allem ab der Mitte des 14. und gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Das gesamte Areal beherrschende Bauteile sind Türme wie der Torturm und der Verliesturm, die beide vermutlich aus dem 15. Jahrhundert stammen. Im Burghof beeindrucken die Reste der ehemaligen Kernburg, wozu der Küchenbau, der Stumpf des spätromanischen Bergfrieds und der als Kemenate bezeichnete fünfgeschossige Wohnturm gehören.

Kontakt

Schlossverwaltung
Wasserburg Kapellendorf

Frau Linz
Am Burgplatz 1
99510 Kapellendorf

T/F: 03 64 25/2 24 85

schlossverwaltung
@wasserburgkapellendorf.de

www.burg-kapellendorf.de

Förderverein

Wasserburg und Kapellendorf e.V.
Antje Strzata
Am Burgplatz 1
99510 Kapellendorf

antje@strzata.de

www.kapellendorf.de

Burggelände

Parkmöglichkeiten
ausreichend Parkplätze für PKW und Busse

Burgmuseum mit Sonderausstellungen

"Mythos und Wirklichkeit. Eine Ausstellung zu den Anfängen der Wasserburg Kapellendorf"

"Belagerungen und Rückzugsgefechte. Erfurt und seine Burg"

"Zwischen Kornspeicher und Schreibstube. Das Justiz- und Rentamt der Wasserburg Kapellendorf"

Öffnungszeiten

Di-So 10-12 Uhr und 13-17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 4,- Euro
ermäßigt 2,50 Euro
Familien 8,- Euro
Gruppen 2,- Euro/Pers.
erster Dienstag im Monat eintrittsfrei

Führungen durch Burg und Museumnach VoranmeldungT/F: 03 64 25/2 24 85

schlossverwaltung
@wasserburgkapellendorf.de

Wir bitten um Beachtung:
Burghof täglich von 9-17 Uhr zugänglich

Download Info-Flyer