Sonderausstellung „Ge(n)adelt“ auf den Dornburger Schlössern | 1. Juni bis 11. August 2024

Erstellt am 28. May 2024 

Auf den Dornburger Schlössern lädt die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten ab dem kommenden Wochenende zur zweiten Sonderausstellung der Saison. „Ge(n)adelt!“ heißt die Kabinettausstellung mit fürstlichen Geschenknadeln aus drei Jahrhunderten in der Mansarde des Rokokoschlosses. Vernissage ist am 1. Juni um 15 Uhr mit Lochplatten-Musik aus dem Polyphon.

Geschenknadeln waren lange Zeit en vogue als Präsente europäischer Adelshäuser untereinander, aber auch als Würdigungsgeschenke etwa an Hofbeamte und Künstler. Eine profilierte Privatsammlung der kleinen feinen Objekte lädt zum Staunen über die Vielfalt und Sorgfalt der Stücke ein. Unter den Raritäten vorrangig aus dem 19. Jahrhundert befinden sich auch viele originale Etuis, die teilweise durch europäische Hofjuweliere gekennzeichnet sind und die Herkunft dokumentieren.

Auf den Dornburger Schlössern können Gäste die Schlossgärten und das Rokokoschloss besichtigen, ebenso das benachbarte Bauhaus-Werkstatt-Museum im Marstallgebäude. Lediglich das Renaissanceschloss ist wegen der anstehenden Sanierung derzeit geschlossen.

Sonderausstellung
„Ge(n)adelt! Fürstliche Geschenknadeln aus drei Jahrhunderten“
1. Juni bis 11. August
Dornburger Schlösser, Rokokoschloss, Mansarde

www.dornburg-schloesser.de

Abbildung: Geschenknadel aus der Ausstellung im Rokokoschloss Dornburg, Foto: Katrin Leidenfrost

Stiftung
Thüringer Schlösser und Gärten

Dr. Franz Nagel
Schloßbezirk 1
07407 Rudolstadt
T: 0 36 72 – 44 71 26
F: 0 36 72 – 44 71 29

Pressefotos dürfen nur in Zusammenhang mit der Berichterstattung verwendet werden. Jede weitere Verwendung bedarf einer gesonderten Genehmigung.