Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Audiowalk: Schloss Schwarzburg-Denkort der Demokratie

Samstag 13:30 Uhr und 15:30 Uhr
Schloss Schwarzburg, Schaubaustelle
20

Interessierte können an den Wochenenden, wenn die Bauarbeiten ruhen, Einblicke in die Großbaustelle rund um das Schloss-Hauptgebäude - das sogenannte Corps de Logis - gewinnen. Geführten Gruppen von maximal 20 Personen steht ein zirka eineinhalbstündiger Audiowalk zur Verfügung, der in szenischen Sprach-Klang-Erzählungen auf eine spannende und kurzweilige Zeitreise mitnimmt.

Kosten

  • Erwachsene 5,00€
  • Ermäßigte 3,00€ (Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Sozialpassinhaber, Menschen mit Einschränkungen mit Schwerbeschädigten-Ausweis)
  • Frei (Kinder 12 bis 14 Jahre)

nur im Rahmen der Führungen

  • Samstag/Sonntag 13.30 Uhr und 15.30 Uhr
  • Dauer ca. 1,5 Stunden
  • 13./14. Juli bis 12./13. Oktober 2019

Buchungen sind über die Museumskasse im Torhaus +49(0)36730/399630 möglich.

 

Hinweise
Die Teilnahme am Audiowalk inkl. Besichtigung der Schaubaustelle ist nur eingeschränkt möglich. Interessierte Personen müssen mindestens 12 Jahre alt sein, festes Schuhwerk tragen und Treppen steigen können. Ferner muss aus Sicherheitsgründen im Schloss-Hauptgebäude ein Bauhelm getragen werden. Die Audiogeräte verfügen über eine Tastatur mit Braille-Zeichen für Sehbehinderte und Blinde sowie hörgerätekompatible Lautsprecher. Die Inhalte richten sich an Jugendliche und Erwachsene.

 

Der Audiowalk
Neben allgemeinen Informationen zur gesamten Schlossanlage und ihrer über 1000jährigen Geschichte sind vertiefende Erzählebenen als Verweilpunkte in den Spaziergang eingebaut. Der Blick der Teilnehmenden wird dabei auch auf den gleichnamigen Ort Schwarzburg und die malerische Umgebung gelenkt. Der Audiowalk erstreckt sich über das vordere Schlossareal und leitet die Teilnehmenden bis zum Corps de Logis, das dank des 2018 fertiggestellten nördlichen Treppenhauses im Rohbau zugänglich ist. Im Inneren des stark zerstörten Gebäudes werden zunächst der in der Entstehung befindliche Emporensaal und der ehemalige Ahnensaal begehbar sein, sowie der Blick auf die ehemalige Schlosskirche thematisiert, wovon nur noch der fragile Turm steht.

Ziel ist es, das Corps de Logis in seinem jetzigen Zustand als Schaubaustelle zu öffnen und erlebbar zu machen, sowie die baulichen Fortschritte auch in den nächsten Jahren der Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Audiowalk wird stets aktualisiert, um diese Fortschritte zu erläutern und damit verbundene neue Erkenntnisse, Erlebnisse und Anekdoten rund um diesen geschichtsträchtigen Baukörper zu erzählen.

Organisation:
Die Öffnung der Schaubaustelle erfolgt nach langjährigen Sicherungs- und Instandsetzungsmaßnahmen durch die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.