Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Untersuchungen am Treibhaus in der Herzoglichen Orangerie Gotha

 
2018-10-01

In der Orangerie des Herzoglichen Parks von Schloss Friedenstein in Gotha wird derzeit das Treibhaus untersucht. Ziel ist die genaue Ermittlung von Schäden für die zuverlässige Planung. Das Gebäude soll im Rahmen der anlaufenden 60-Millionen-Euro-Sanierung von Schloss Friedenstein und dem Herzoglichen Park wiederhergestellt werden.

Im Mittelpunkt steht dabei die Stabilität der Holzkonstruktion und der Fundamente. Jüngere Einbauten werden entfernt und einzelne Putzflächen abgenommen, damit die Statiker den Zustand in Augenschein nehmen und die Tragkraft berechnen können. Auch das Fundament wird an einigen Stellen freigelegt, um den Handlungsbedarf zu kalkulieren.

Die Funktion als Gewächshaus hat spezielle Probleme verursacht, vor allem durch Feuchtigkeit hervorgerufen. Nach der Sanierung soll es wieder in vollem Umfang für seine historische Bestimmung als wichtige Grundlage der Parkpflege zur Verfügung stehen. Aufgrund des kritischen Bauzustands gehören die Arbeiten am Treibhaus zu den kleineren, aber auch zu den dringlichsten Maßnahmen im Rahmen der auf 60 Millionen Euro angelegten Sanierung von Schloss Friedenstein und dem Herzoglichen Park, die Bund und Land jeweils zur Hälfte finanzieren.

Foto: Herzogliche Orangerie von Schloss Friedenstein in Gotha, Treibhaus
(Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Constantin Beyer)

 
« zurück