Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Wasserburg Kapellendorf - Fassadenkur für Justiz- und Rentamt

 
2016-06-28

Seit vielen Jahren empfängt die Wasserburg Kapellendorf Besucher am Eingangsbereich mit Musterachsen zur Gestaltung des Fassadenputzes. Nun endlich beginnt die Generalkur der Fassaden des Justiz- und Rentamts. Die mit rund 460.000 Euro veranschlagten Maßnahmen laufen voraussichtlich bis Sommer 2017. In diesen Tagen beginnen die umfangreichen Sanierungsarbeiten.

Den Anfang macht die Hofseite. Dort wird der Putz des 20. Jahrhunderts abgeschlagen, und das Fachwerk einschließlich der Ausfachungen saniert. Parallel dazu kümmern sich Steinrestauratoren um die Fenstergewände. Die Fenster werden teils repariert, teils müssen sie ersetzt werden. Im September soll die Fassade einen neuen Putz und Anstrich erhalten.

Im Frühjahr 2017 geht es an der Grabenseite weiter. Für die Gerüststellung muss der Wassergraben abgelassen werden. Das Mauerwerk auf dieser Seite war durch das Wasser verstärkt Feuchte ausgesetzt. Im Unterschied zur Hofseite haben sich allerdings vor allem im oberen Bereich historische Putzflächen erhalten. Sie werden restauriert und anschließend in den Neuverputz einbezogen.

Farblich orientiert sich der wiederhergestellte Verputz an den Natursteinwänden. Die Fenstergewände und das Zufahrtsportal werden entsprechend den Befunden aus dem 17. Jahrhundert rot lasiert. Damals entstand das Gebäude in zwei Etappen. Der nördliche Teil mit Fachwerk an der Hofseite wurde um 1615 errichtet, knapp 50 Jahre später kam der südliche Teil hinzu. Für beide Bauteile nutzte man an der Grabenseite die Ringmauer der spätmittelalterlichen Burg als Außenwand und bezog einen hervortretenden Verteidigungsturm in das Amtsgebäude ein.

Interessierte können sich den Tag des offenen Denkmals vormerken. Dann gibt es um 14 Uhr eine Baustellen- und Burgführung.

 
« zurück