Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Woche der offenen Gärten und Schlösser

 
2016-04-29

Programm vom 7. bis 10. Mai 2016

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten begeht vom 7. bis 10. Mai die Woche der offenen Gärten und Schlösser. Die Dornburger Schlösser und Gärten, Schloss Molsdorf mit Park, Schloss und Park Wilhelmsthal, das Sommerpalais und der Fürstlich Greizer Park sowie Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden laden zu Führungen, Pflanzenbörse und Konzerten ein.


7. Mai    Dornburger Schlösser und Gärten 10.00 bis 16.00 Uhr Tag der Pflanzenfreunde mit Pflanzenbörse Gärtnereien aus der Region bieten Pflanzen aus ihrem Sortiment, wie z.B. Beet- und Balkonpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Stauden, Bäume und Sträucher zum Verkauf an. Auch aus der Schlossgärtnerei können Beetpflanzen wie z.B. Ährensalbei, Mutterkraut, Sternwinde, Wunderblume erworben werden. 14.00 Uhr Kostümführung „In der Regel verließ Goethe um sechs Uhr das Bett“. Gesehenes, Gehörtes und Erlebtes vom Dornburger Schlossvogt Carl August Christian Sckell Eintritt inkl. Museum 7,00 Euro, ermäßigt 3,50 Euro
8. Mai   Schloss Molsdorf mit Park 14.00 Uhr Sonderführung „Graf Gotters Sabinum in Molsdorf“
mit Prof. Dr. Kai Uwe Schierz Gustav Adolf Reichsgraf von Gotter war ein belesener und kulturell ambitionierter Mann. Als Diplomat erfahren und erfolgreich auf dem großen Parkett europäischer Politik, in Wien agierend, hatte er doch zeitig den Wunsch, sich zurückzuziehen und an einem ruhigen Ort den Musen zu frönen. Ein Beispiel war ihm in dieser Hinsicht der römische Dichter Horaz, dessen Werke im 18. Jahrhundert in Deutschland viel gelesen wurden. Horaz reüssierte zwar am augustäischen Kaiserhof in Rom, doch liebte und lobte er überschwenglich sein Landgut in den Sabiner Bergen, nahe Tivoli. In etwa dieses Ideal mag Gotter vorgeschwebt haben, als er das Gut Molsdorf erwarb und zielstrebig ausbaute. Noch heute künden Horaz-Zitate am Schlossbau vom Einfluss des Dichters auf Gotter. Gelang es diesem, seinen Traum vom ruhigen Rückzugsort in Molsdorf zu verwirklichen? Die Führung geht diesen Fragen nach. Eintritt 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro
Schloss und Park Wilhelmsthal 18.00 Uhr Konzert im Telemannsaal „String Blow Trio“ Musikalische Vielfalt, Virtuosität und vor allem die große Spielfreude, die immer wieder Neues entstehen lässt und somit jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis werden lässt -  das möchte das „String Blow Trio“ seinem Publikum vermitteln. Eintritt 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro Vorverkauf über den Förderverein Schlossanlage Wilhelmsthal e.V. www.schloss-wilhelmsthal.de                                                                                
9. Mai   Sommerpalais und Fürstlich Greizer Park Offizielle Saisoneröffnung der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten mit Präsentation der nach dem Hochwasser 2013 wiederhergestellten Parkbereiche Blumengarten und Pleasureground (für geladene Gäste) 15.30 Uhr Festkonzert im Sommerpalais frei           
10. Mai  Schloss Wilhelmsburg Schmalkalden 15.00 Uhr Sonderführung „Fatale Lust – Landgraf Philipp von Hessen und seine Doppelehe“ mit Dr. Kai Lehmann Landgraf Philipp von Hessen heiratete 1523 Christine von Sachsen. 1539 lernte er das adelige Hoffräulein Margarethe von der Saale kennen und lieben. Wie seine Suche nach Wegen diese Beziehung zu legitimieren, aussah und welche gravierenden Folgen für die reformatorische Sache daraus resultierten, erläutert diese Führung. Eintritt 5,00 Euro
 
« zurück