Home | Kontakt | 
Thüringer Schlösser und Gärten : Home

60 Millionen für Schloss Friedenstein in Gotha

 
2017-07-10

Baubeginn am Westflügel

In dieser Woche starten an Schloss Friedenstein die ersten sichtbaren Maßnahmen im Rahmen des großen Sanierungsprojekts. Der Westflügel des Schlosses bildet den Auftakt. Dort müssen im Dachgeschoss Rückbauten und Dekontaminationsarbeiten durchgeführt werden.

Jahrzehntelang wurde das ursprünglich als Kaltdach konzipierte Dachgeschoss als Depot und für Werkstätten genutzt, was mit erheblichen Lasten verbunden war und große Schäden verursachte. Die eingebauten Zwischenwände und Verkleidungen müssen wieder entfernt werden. Parallel dazu muss die Holzkonstruktion dekontaminiert werden, die mit gesundheitsschädlichen Holzschutzmitteln behandelt worden war. Um den Museumsbetrieb nicht zu beeinträchtigen, wird für die Arbeiten an der Gartenseite des Westflügels ein Gerüstturm aufgestellt.

Die anstehenden Arbeiten sind Voraussetzung für die detaillierten Aufmaße, Schadens-ermittlungen und Planungen. Danach folgen die umfangreichen Baumaßnahmen, vor allem an den Holzkonstruktionen. Schon jetzt weiß man allerdings, dass neben den Überlastungen der Echte Hausschwamm schwere Schäden verursacht hat. Um sie zu beseitigen, werden Eingriffe in die Decken der klassizistischen Raumfolge im zweiten Obergeschoss nötig sein.

Mit jeweils 30 Millionen Euro fördern die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Thüringen in den kommenden 15 Jahren die umfangreichen Arbeiten an Schloss Friedenstein und dem Herzoglichen Park Gotha.

 
« zurück