Home | Kontakt | 
Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Schloss Sondershausen - Herkulesbrunnen wird saniert

 
2017-04-20

Ein prägendes Element des Innenhofs von Schloss Sondershausen stellt der Herkulesbrunnen dar. Namensgebend ist die Brunnenfigur in der Mitte.

Bevor er in diesem Jahr in Betrieb geht, benötigt er eine Kur, das undichte Becken muss saniert werden. Dafür werden die Kalksteinoberflächen gereinigt und gefestigt, Ausbruchstellen werden ergänzt. Abschließend sorgen Beschichtungen dafür, dass das Wasser nicht versickert.

Heute beginnen die Arbeiten, bis Mitte Mai sind sie abgeschlossen. Damit kann der Brunnen rechtzeitig zur Sommersaison wieder sprudeln.

Der Herkulesbrunnen entstand um 1770 im Zusammenhang mit dem Bau des barocken Westflügels. Die zentrale Figur auf einem künstlichen Felsen zeigt Herkules bei der Erfüllung einer seiner zwölf Aufgaben, dem Kampf mit der lernäischen Hydra. Im antiken Mythos zeichnet sich Herkules durch besondere Kraft und Tugend aus. Das machte ihn vor allem im Zeitalter des Barock zu einem beliebten Ideal, auf das sich Herrscher wie die Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen beriefen.

 
« zurück