Home | Kontakt | 
Thüringer Schlösser und Gärten : Home

Schloss Friedenstein in Gotha: Historische Zisterne wird mit Wasser befüllt

 
2016-02-25

Endlich ist es soweit. Nach dreijähriger Sanierung ist die historische Zisterne von Schloss Friedenstein soweit vorbereitet, dass sie das Löschwasser für die Schlossanlage aufnehmen kann. Derzeit erfolgt die Befüllung.

200 Kubikmeter Löschwasser stehen künftig für den Ernstfall zur Verfügung. Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten erfüllt damit eine zentrale Brandschutzauflage für die Gothaer Schlossanlage.

Bis sie allerdings in diesen Stand versetzt war, gab es reichlich zu tun. Denn die Zisterne, die noch vom Vorgängerbau, dem Grimmenstein stammt, war zwar von ihrer Erbauung im 16. Jahrhundert bis 1876 zur Wasserversorgung des Schlosses in Betrieb, doch danach wurde sie zu zwei Dritteln mit Bauschutt verfüllt. Bei einer Grundfläche von 105 Quadratmetern und einer Höhe von knapp 7,5 Metern kam einiges Material zusammen, das wieder beräumt werden musste. Anschließend wurden Wände, Gewölbe und die Treppe instandgesetzt. Damit das Wasser nicht versickert, wurde das Bauwerk mit einer Folie ausgekleidet. Eine neue Pumpe sorgt für den nötigen Wasserdruck.

Gut 550.000 Euro wendet die Stiftung zur Ertüchtigung dieses bedeutenden Zeugnisses neuzeitlicher Ingenieurskunst auf.

 
« zurück